Diakonissenmutterhaus Aidlingen

Credo: Lese-Tipp

Veröffentlicht am 02. Februar 2019

1936. Der Schuljunge Friedrich bringt die Ärzte und seine Eltern zur Verzweiflung. Seine Augenentzündung lässt alle das Schlimmste befürchten. Kurzentschlossen bringen die Eltern Hänssler ihren Jungen zum Seelsorger Fritz Müller. Er betet und das Wunder passiert: Friedrich wird gesund. Gott hat voller Segen in die Geschichte des Jungen eingegriffen – der Beginn einer Beziehung, die seinem Leben die entscheidende Richtung geben wird: Die Botschaft von dem Gott, der rettet, muss zu den Menschen! Wie geht das besser, als mit Liedern, Noten, Schriften – Büchern?

Friedrich Hänssler und Simone Martin erzählen gemeinsam die private und die Verlagsgeschichte der Hänsslers. Voller überraschender Anekdoten, ehrlicher Einblicke und glaubensstärkendem Tiefgang.

Friedrich Hänssler war langjähriger Geschäftsführer des Hänssler-Verlags und dort bis vor Kurzem als Berater tätig. Er ist einer der bedeutendsten evangelischen Verleger des 20. Jahrhunderts und hatte neben seiner Verlagstätigkeit Leitungsaufgaben in zahlreichen kirchlichen und christlichen Gremien inne. Er ist der Träger zahlreicher Auszeichnungen und auch im hohen Alter ein gefragter Redner.

Mit Schutzumschlag, inkl. 32-seitigem Bildteil und Leseband.

Buhc Haenssler



Zurück zu Aktuelles