Diakonissenmutterhaus Aidlingen

Pfingstjugendtreffen 2017: Wohin soll dein Leben gehen?Pressemitteilungen

Veröffentlicht am 04. Juni 2017

Wohin? lautete die zentrale Frage beim 70. Pfingstjugendtreffen in Aidlingen. Die 7200 Besucher waren aufgefordert, sich zu fragen: Was soll der Sinn meines Lebens sein? Wofür will ich mein Leben einsetzen?

Zwei indische Christen erzählten, wie sie sich engagieren, damit ihre Landsleute von Gottes unendlicher Liebe zu jedem einzelnen Menschen erfahren. Auch Martin Buchsteiner (Österreich) ermutigte die Jugendlichen: „Lass deine Freunde an deinem Leben teilhaben und erzähle ihnen von Jesus. Dann werden sie erkennen, dass Jesus lebt.“ Und Andreas Boppart (Schweiz), auch Boppi genannt, ergänzte: „Wenn deine Freunde nicht wissen, was für eine Leidenschaft du hast, hast du keine Leidenschaft!“ Dass die Leidenschaft der Referenten und Programmbeteiligten Jesus Christus, der Sohn Gottes, ist, konnte man ihnen in den Gottesdiensten und Veranstaltungen abspüren.

Wer sich ausführlicher mit der Bibel, seinen Lebensfragen und dem Sinn des Lebens beschäftigen will, den luden Schwester Dorothee und Schwester Anne ein, an einem der beiden neu entwickelten Bibelschulprogramme teilzunehmen. In der PJT-Plaza konnte man sich dann ausführlich über die Bibelschule und weitere Angebote anderer Organisationen informieren. Am T-Punkt nahmen sich die Mitarbeiter gerne Zeit, um mit den Jugendlichen über ihre Lebensfragen zu reden und mit ihnen zu beten.

Eine friedliche Atmosphäre lag über dem Gelände. Während die einen aufmerksam den Seminaren lauschten, saßen die anderen in kleinen Gruppen verteilt auf dem Veranstaltungsgelände zusammen und unterhielten sich mit ihren Freunden oder knüpften neue Freundschaften. „Krass, wie viel junge Christen da zusammen kommen, einfach ermutigend!“ fasst ein Teilnehmer zusammen, warum viele jedes Jahr zum Jugendtreffen kommen oder das Treffen aus dem Ausland via Livestream mitverfolgen.

Auch viele ehrenamtliche Mitarbeiter bringen sich Jahr für Jahr ein. „Dafür sind wir Gott sehr dankbar. Denn ohne diese Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, das Pfingstjugendtreffen 70 Jahre lang durchzuführen“, erklärt Schwester Renate.

Veranstalter des Jugendtreffens und Träger der Bibelschule ist das Diakonissenmutterhaus Aidlingen.

Weitere Impressionen vom Jugendtreffen und die Predigten zum Nachhören unter www.jugendtreffen-aidlingen.de.




Zurück zur Presseseite